» Sicherheitshinweise
Tipps für Käufer
Tipps für Verkäufer
Preisvergleich

Bevor Sie sich entschließen einen Kauf zu tätigen, sehen Sie sich verschiedene Verkaufsangebote an, damit Sie den handelsüblichen Durchschnittspreis feststellen können für das Angebot, das Sie ausgewählt haben. Sofern der Preis des Angebots, das Sie sich ausgesucht haben, wesentlich niedriger ist, überprüfen Sie noch einmal Ihre Kaufabsicht. Eine große Preisdifferenz ist oft ein Hinweis auf versteckte Mängel oder einen Betrugsversuch des Verkäufers.

Kaufen Sie keine Produkte, bei denen der Durchschnittspreis bei vergleichbaren Angeboten zu stark abweicht.

Stimmen Sie keinen zweifelhaften Angeboten zu und auch keinen Vorauszahlungen. Sofern Sie Bedenken haben, zögern Sie nicht alle Details zu klären, nach weiteren Bildern zu fragen sowie nach Unterlagen für das Material, prüfen Sie die Echtheit der Dokumente und stellen Sie Fragen.

Prüfung des Verkäufers

Wenn Sie sich entschließen ein Material zu einem niedrigen Preis zu kaufen, stellen Sie sicher, dass Sie auch mit dem tatsächlichen Verkäufer in Kontakt sind. Holen Sie sich möglichst umfangreiche Informationen über den Anbieter ein. Eine Betrugsmasche ist, dass sich der Anbieter als tatsächlich existierende Firma ausgibt. Wenn Sie Bedenken haben, informieren Sie uns über das Feedback-Formular, damit wir eine zusätzliche Kontrolle durchführen.

Zweifelhafte Vorkasse

Dies ist die häufigste Betrugsmasche. Unlautere Verkäufer verlangen einen gewissen Betrag als Vorauszahlung, damit das Material für Sie "reserviert" wird und Sie anschließend den Kauf tätigen können. Dadurch können Betrüger große Beträge einkassieren und dann spurlos verschwinden.

Die Betrugsversuche können wie folgt ablaufen:

  • Bezahlung per Vorkasse mit Kreditkarte
    Leisten Sie keine Vorauszahlung ohne Dokumente, die die Überweisung bestätigen, sofern bei der Kommunikation mit dem Verkäufer bei Ihnen Bedenken aufgetreten sind.
  • Überweisung auf ein "Treuhänder" Konto
    Eine solche Anfrage ist alarmierend und weist meist darauf hin, dass es sich um einen Betrüger handelt.
  • Zahlung an ein Firmenkonto mit einem ähnlichen Firmennamen
    Seien Sie vorsichtig, Betrüger geben sich oft als bekannte Firma aus und ändern nur geringfügig den Firmennamen. Überweisen Sie kein Geld, sofern Sie Zweifel am Firmennamen haben.
  • Änderung von eigenen Daten in der Rechnung einer tatsächlich existierenden Firma
    Bevor Sie eine Banküberweisung vornehmen, vergewissern Sie sich, dass alle Angaben korrekt sind und diese mit den Firmenangaben übereinstimmen.
Verstoß melden
Phishing

Hacker können Webseiten erstellen, die Autoline sehr ähnlich sind, um somit Ihre vertraulichen Informationen auszulesen. Bitte beachten Sie, dass Autoline keine Anfragen versendet in denen um die Herausgabe irgendwelcher vertraulicher Daten, Benutzernamen oder Passwörter gebeten wird. Dies gilt sowohl für Emails als auch für die Webseite selbst. Wenn Sie eine solche Anfrage erhalten haben, dann prüfen Sie bitte die Adresse der Webseite (ob der Link auf die Seiten von Autoline weiterleitet).

Wenn Sie den geringsten Verdacht haben:

  • Klicken Sie auf keinen Link und geben Sie keine Daten ein, damit Sie jeglichem Datendiebstahl vorbeugen.
  • Klicken Sie auf keinen Link, den Sie per Mail erhalten haben, um sich in Ihr Konto mit Ihrem Benutzernamen und Passwort einzuloggen. Sofern Sie Ihre Passwörter in Ihrem Browser gesichert haben und diese - bei dem Link, den Sie erhalten haben - nicht automatisch in das Formular für die Zugangsdaten eingetragen werden, dann seien Sie bitte sehr vorsichtig, in einem solchen Fall handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um eine Phishingseite.
  • Gehen Sie auf Autoline über den in den Lesezeichen gespeicherten Link oder geben Sie "Autoline" in Ihre Suchmaschine ein - dadurch können Sie sich vor Phishing-Angriffen wirksam schützen.
  • Informieren Sie uns.
Kontosicherheit

Achten Sie bei Ihrem Profil auf der Plattform auf die Sicherheit. Beachten Sie folgende Hinweise, damit der Zugang zu Ihrem Konto nicht verloren geht:

  • Die einfachste, komfortabelste und sicherste Autorisierungsmethode ist - für den Anwender heutzutage - die OAuth Autorisierung. Mit dieser Methode können Sie sich über Ihre Socialmedia Profile einloggen.
  • Geben Sie an niemanden Ihre Zugangsdaten - wie Login und Passwort - weiter. Nur der Kontoinhaber sollte im Besitz dieser Daten sein.
  • Geben Sie in Ihren Email-Antworten keine Kontoinformationen an. Autoline wird Sie niemals nach diesen Angaben fragen.
Verstoß melden